Diözese Eisenstadt - Menü
Aktuell - Menü
Bischof - Menü
Über uns - Menü
Pfarren - Menü
Kirchenbeitrag - Menü
Frauen, Männer, Familie - Menü
Junge Kirche - Menü
Bildung - Menü
Für die Seele - Menü
Info, Hilfe - Menü
Diözese Eisenstadt - Seitentitel
Nachrichten - Bischof Ägidius J. Zsifkovics

Nachrichten und Predigten

© Diözese Eisenstadt/Gerald Gossmann

Montag, 4. September 2017

65. Arbeiterwallfahrt nach Stift Griffen und Eberndorf - 2. September 2017

Mit dem Gleichnis von den Talenten lädt uns Jesus in dieser Morgenstunde ein, bei dieser 65. Arbeiterwallfahrt über Großpetersdorf nach Stift Griffen und Eberndorf in Kärnten kurz innezuhalten, darüber nachzudenken, was uns da im Evangelium gesagt und zugemutet wird. Mit diesem Evangelium legt uns Jesus selber 3 Dinge ans Herz:

Die Zusage: Du hast ein Talent – mindestens eines! Du hast ein Talent, eine Gabe, die du einsetzen kannst, damit vom Reich Gottes in dieser Welt etwas sichtbar wird. Schau nicht neidisch auf die anderen, die scheinbar mehr haben. Jeder und jede ist von Gott beschenkt – niemand hat alles und keiner hat nichts! Diese Wallfahrt will dir helfen dein Talent zu sehen, vielleicht auch wiederzuentdecken und zu aktivieren. Aber wie soll das gehen? Wenn du zuhören kannst, dann nimm dir Zeit, besuche Alte und Kranke! Wenn du andere begeistern kannst, dann führe sie in einer Gruppe zusammen und stecke sie mit deiner Freude und deinem Glauben an! Wenn du kontaktfreudig bist, dann geh auf andere zu, lade sie ein, hole sie heraus aus ihrer Isolation!

Die Ermutigung: Bring dein Talent in Kirche und Gesellschaft ein! Hast du schon erkannt, welche Gaben und Talente zum Aufbau der Gemeinde Gott dir persönlich gegeben hat, welche Berufung er dir zugedacht hat? Wie beantwortest du das Vertrauen, das Gott in dich setzt – mit Angst, mit Ausreden, mit Bequemlichkeit, mit Feigheit oder mit Dankbarkeit, Einsatz und Freude? Durch dich und dein Talent bleibt das Evangelium heute lebendig. Hilf mit, dass deine Gemeinde ein Ort wird, an dem man gemeinsam auf Talentsuche geht, verborgene Talente entdeckt und fördert, sich gegenseitig bereichert und beschenkt.

Die Warnung: Vergrab nicht dein Talent! Vergrabt nicht die frohe und befreiende Botschaft des Evangeliums in Formeln, Verboten, Gesetzen und toten Traditionen! Macht nicht das Bewahren, Festhalten, auf Nummer-sicher-gehen zum obersten Prinzip eures Verhaltens und Entscheidens! Lasst eure Kirche nicht zu einem Museum werden, in dem das Evangelium konserviert und geschützt, aber nicht gelebt wird! Lebt vielmehr euren Glauben mit Freude in euren Familien und Pfarrgemeinden und gebt ihn glaubwürdig an eure Kinder weiter! Scheut keine Anstrengung und keine Experimente, wenn es darum geht, den Glauben so weiterzugeben, dass er die Menschen heute anspricht, berührt, aufrichtet und heilt! Habt keine Angst ein Risiko einzugehen, auch wenn es von euch verlangt, die Bequemlichkeit und Feigheit aufzugeben und sich auf Neues und Ungewohntes einzulassen! Vergesst nicht das weise Wort eines Bischofs: "Eine Kirche, die nichts riskiert, riskiert am Ende alles!" (Bischof Georg Moser)

Diese 65. Arbeiterwallfahrt will dir helfen, die Freude am Glauben wieder zu entdecken und zu aktivieren, wenn dir mit dem Gleichnis von den Talenten im Evangelium von Jesus selber gesagt wird: Du hast ein Talent – Bring dein Talent in die Kirche und Gesellschaft ein – Vergrab nicht dein Talent aus Angst, Bequemlichkeit und Feigheit! Denn, wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, dann geschieht auch etwas in der großen Welt!

Möge diese Wallfahrt in ihnen die Freude am Glauben wecken und stärken sowie zu einem Fest der Freude am Glauben werden! Amen.