Diözese Eisenstadt - Menü
Aktuell - Menü
Bischof - Menü
Über uns - Menü
Pfarren - Menü
Kirchenbeitrag - Menü
Frauen, Männer, Familie - Menü
Junge Kirche - Menü
Bildung - Menü
Für die Seele - Menü
Info, Hilfe - Menü
Diözese Eisenstadt - Seitentitel
Nachrichten - Bischof Ägidius J. Zsifkovics

Nachrichten und Predigten

© Diözese Eisenstadt/Gerald Gossmann

Montag, 12. Dezember 2011

„Seid und bleibt Männer, die provozieren“

Thorsten M. Carich und Matthias A. Platzer wurden am 3. Adventsonntag, dem 11. Dezember 2011, im Eisenstädter St. Martinsdom von Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics zu Priestern geweiht. In seiner Festpredigt stellte Bischof Zsifkovics Johannes den Täufer beispielgebend in den Mittelpunkt.

Satellitengesteuerte Navigationssysteme sind es, die den modernen Menschen an seine gewünschten geografischen Ziele bringen. Schnell und ohne viele Umwege, mittels GPS, das allerdings für die Lebensreise wenig hilfreich sei. Dafür stehe uns ein „biblisches Navigationssystem“ zur Verfügung, in der Gestalt von Johannes dem Täufer, so der Bischof.
„Johannes der Täufer ist einer, der provoziert: durch seine Kleidung, seine Lebensweise, seine Predigt. Er holt die Menschen aus ihrer Selbstzufriedenheit, aus ihrer Selbstgerechtigkeit und aus ihren Abhängigkeiten. Er zerstört die Sicherheit derer, die sich für gut und fromm halten und ruft zu Buße und Umkehr auf.“ Johannes ist Vorläufer und Wegbereiter. Sein Ziel sei es nicht, sich in Szene zu setzen und Mittelpunkt zu sein. „Er ist der Rufer, die Stimme für das Wort Gottes.“
Die Handlungen und Haltungen des Johannes seien auch heute Charakteristika des priesterlichen Dienstes, so der Bischof weiter. In diesem Sinn sein Wunsch an die Neupriester: „Seid und bleibt in eurem Dienst Männer, die mit ihrer Kleidung, ihrer Lebensweise und ihrer Predigt provozieren. Die zu Buße und Umkehr rufen und mit ihrer klaren Stimme dem Herrn den Weg bereiten. Dann seid ihr glaubwürdige Zeugen für das Licht und die Wahrheit.“

Am Festgottesdienst im St. Martinsdom nahmen zahlreiche Priester der Diözese Eisenstadt teil, an deren Spitze Altbischof Paul Iby, Generalvikar Georg Lang sowie der Regens des Priesterseminars Hubert Wieder. Der Martinsdom war bis auf den letzten Platz gefüllt. Vor allem aus den Heimat- und Einsatzpfarren der Neupriester waren zahlreiche Menschen nach Eisenstadt gekommen. Musikalisch gestaltet wurde der Festgottesdienst von der Dommusik St. Martin.

Fotos zur Priesterweihe …

Freitag, 9. Dezember 2011

Marienfeiertag im Zeichen der Ministranten

Erstmals lud die Diözese Eisenstadt am 8. Dezember, dem Hochfest Mariä Empfängnis, zur Immaculata-Feier mit Lichterprozession nach Eisenstadt.

Im Mittelpunkt standen dabei die Ministranten. Bereits ab dem frühen Nachmittag waren sie zu einem Spielefest im Theresianum geladen. "Es war ein besonderer Wunsch unseres Bischofs, dass die Ministranten an diesem Tag im Mittelpunkt stehen", so Veronika Fleischhacker, Diözesanleiterin der Katholischen Jugend/Jungschar, die den Nachmittag gemeinsam mit Kolleg/innen der Katholischen Aktion organisiert hatte.

Um 16.00 Uhr begann die Prozession von der Mariensäule am Oberberg durch die Fußgängerzone in den St. Martinsdom, wo eine feierliche Vesper gefeiert wurde. Dabei bedankte sich Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics bei den rund 100 anwesenden Ministranten für ihr Engagement. "Durch euren Dienst zu Ehren Gottes sei ihr viele kleine Lichter, die die Pfarren erleuchten."
Im Anschluss lud der Bischof alle Mitfeiernden zur persönlichen Begegnung ins Dompfarrzentrum, wo der Tag bei Hot-Dogs und Limo seinen Ausklang fand.

Das Fotoalbum zur Marienfeier …